Die wunderschöne italienische Insel ist allseits nicht nur für ihre ursprünglichen Landschaften und die türkisfarben schimmernden Buchten bekannt, sondern vor allem als Treffpunkt der Reichen und Schönen. Mittelpunkt des guten Lebens ist die Costa Smeralda und dort stellt wiederrum der edle Club Billionaire eines der Zentren dar. An der Costa Smeralda befinden sich zudem Hotels der Extraklasse, erlesene Restaurants und weitere feine Clubs, in die hauptsächlich sehr gutbetuchte Besucher gelassen werden.

Edles Ambiente im Billionaire

Neben dem Billionaire gibt es an der Costa Smeralda noch weitere Clubs, die von den VIPs besucht werden und neben einem gutgefüllten Bankkonto teilweise auch Manieren und eine gewisse Bekanntheit als Einlassbedingungen fordern. Das Billionaire ist aber die wohl exklusivste Adresse auf Sardinien und wird von Besitzer Flavio Briatore sehr vornehm gehalten. Die Dekoration des Clubs in der herrschaftlichen Villa ist orientalisch gehalten und die jährliche Saisoneröffnung ist eines der größten Ereignisse der vornehmen Gäste von Sardinien. Champagner und extravagante Köstlichkeiten erwarten Besucher im Billionaire und die Atmosphäre ist auch auf Sardinien einzigartig. Ebenfalls beliebt sind die edlen Clubs „Pepero“ oder das „Baja Ritual“ an der Küste.

Luxuriöse Unterkünfte an der Costa Smeralda

Rund 40 Kilometer ist die Costa Smeralda, die Smaragdküste, von Sardinien lang und weist dabei nicht nur eine Vielzahl von edlen Clubs und extravaganten Restaurants auf, sondern auch zahlreiche luxuriöse Hotels und Jachten. Dazu muss noch gesagt werden, dass es an der Costa Smeralda zahlreiche Villen gibt, welche den Millionären gehören, die diese besondere Lage oft als Zweitwohnsitz in den Sommermonaten nutzen. Legendär sind zusätzlich die berühmten Restaurants an der Küste. Das „Gallura“ beispielsweise gilt mittlerweile als eines der 20 besten Restaurants von Italien – im Land der guten Küche hat das edle Restaurant somit einen besonderen Status inne. Der Mexikaner „El Pelote“ bietet hingegen nicht nur gutes Essen, sondern auch das Privileg auf den Tischen zu tanzen. Etwas was sonst an der Costa Smeralda verboten ist. Auch das „La Mola“ reiht sich in die Liste der extravaganten Restaurants vor Ort ein und gilt als Adresse für besonders gutbetuchte Feinschmecker.

Für einen exklusiven Aufenthalt in Sardinien sollte somit die berühmte Costa Smeralda mit ihren feinsandigen Stränden, den exklusiven Hotels und Restaurants und den zahlreichen extravaganten Ereignissen gewählt werden. Ein Besuch im Billionaire oder in einem anderen edlen Club vor Ort rundet den Aufenthalt ab, denn dort finden sich die Reichen und Schönen der ganzen Welt auf einer eher kleinen Fläche. Sardinien ist somit neben Nizza eine der wichtigsten Adressen für einen luxuriösen Urlaub mit dem entsprechenden Angebot.

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!