mekong1
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Digg
  • Pinterest
  • Delicious
  • reddit
  • Blogger
  • StumbleUpon
  • Tumblr

Heute möchte ich mal mit dem Gerücht aufräumen, Flusskreuzfahrten seien langweilig, ausschliesslich etwas für Rentner und finden nur auf Rhein, Donau und vielleicht noch Moldau statt. Im Gegenteil! Flusskreuzfahrten können ziemlich aufregend und vor allem abwechslungsreich sein. Im Folgenden gebe ich einen Überblick über Flusskreuzfahrten und deren Ziele, die man vorab so überhaupt nicht im Gedächtnis (zumindest ich) hatte.

Flusskreuzfahrten eignen sich zwarhervorragend für ältere Leute, weil es jederzeit möglich ist, an Land zu kommen. Im Gegensatz zu einer Hochseekreuzfahrt ist man also unmittelbar in Landnähe, was im Falle eines Notfalls wichtig sein kann und was wenig/keine Seetage, also Tage ohne Landgang verspricht. Man ist also näher mit dem Land verbunden. Was nicht heißt, dass diese Art von Reisen nicht auch für jüngeres Publikum attraktiv ist. Neben der eigentlichen Kreuzfahrt gibt es nämlich zudem auch spezielle Motto- bzw. Themen-Kreuzfahrten, die ein breites Rahmenprogramm wie etwa Rad-Touren, Gourmet-Reisen mit Sterneköchen, Golf-Reisen, oder sogar FKK Reisen bieten.

Flusskreuzfahrten jenseits von Rhein, Donau und Moldau

Der Klassiker unter den Flusskreuzfahrten ist sicherlich die Donaukreuzfahrt, eine Fahrt über den Rhein, oder die Mosel. Aber hättest du nicht auch mal an mit einer Mekong-Reise oder einer Fahrt über den Amazonas geliebäugelt? Wer im Bezug an Flusskeuzfahrten automatisch nur an Rhein und Donau denkt, der sollte sich folgende Reisen mal genauer anschauen:

Flusskreuzfahrten, die gar nicht nur für alte Menschen sind

  • Flusskreuzfahrt durch die Rhone: französische Impressionen
  • Nilkreuzfahrt: der längste Fluß der Welt und die Geschichte Ägyptens: Die geschichtsträchtigen Kultstätten Luxor, Assuan, Theben, Kairo erleben.
  • Yang Tse Kjang: Traumroute Chinas
  • Der Mekong. Eine Entdeckungsreise durch die Länder Südostasiens. Eine unvergessliche Kreuzfahrt durch Vietnam, Laos, Kambodscha und Thailand.

Flusskreuzfahrt auf dem Mekong

Der Mekong ist einer der längsten Flüsse der Welt und liegt in Südostasien. Über die Länge des Flusses ist man sich nicht sicher, denn die Quelle liegt hoch oben in Tibet bei ca. 5.200 Meter. Gesagt werden kann aber, dass der Fluss zwischen 4.350 km und 4.909 km lang ist. An den Ufern des Mekong liegen China, Myanmar, Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam. In zahlreichen dieser Länder ist der Mekong die Lebensader der dortigen Bevölkerung und ermöglich den Anbau von Mais, Reis und Tabak. Bei einer Flusskreuzfahrt auf dem Mekong und über die Nebenflüsse kann nicht nur die einzigartige Flusslandschaft, sondern auch die exotische südostasiatische Kultur bestaunt werden.

mekong2
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Digg
  • Pinterest
  • Delicious
  • reddit
  • Blogger
  • StumbleUpon
  • Tumblr

Ober- und Unterlauf der Mekong

Die Hälfte des Mekong verläuft in China und grenzt dann an Myanmar und Laos. Dort fließt auch der Ruak-Fluss in den Mekong, sodass hier das Dreiländereck „Goldenes Dreieck“ zwischen Myanmar, Laos und Thailand entsteht. Tiefe Schluchten und Stromschnellen zeichnen die Flusslandschaft. Der Mekong grenzt mehrere hundert Kilometer an Thailand entlang bis er durch Laos fließt. Es gibt für den Fluss noch einige Hürden zu nehmen bis er schließlich durch Kambodscha fließt und wieder eine Schifffahrt möglich macht. Bei Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh fließt der Nebenfluss Tonle-Sap-Fluss in den Mekong. Der Tinle-Sap-Fluss hat seinen Ursprung aus dem Tinle-Sap-See und so kommt es dort zu einem einzigartigen Phänomen, das die Bewohner bei dem Fest „Bon Um Tok“ jährlich im November feiern. Der Tinle-Sap-Fluss wechselt seine Fließrichtung, sobald der Mekong durch den Monsun in den Nebenfluss fließt. Erst bei Nachlassen fließt der Fluss wieder in den Mekong. Anschließend teilt sich der Fluss in den Basac und in den Mekong und fließt durch Vietnam in das südchinesische Meer.

Flusskreuzfahrt durch Vietnam, Kambodscha und Thailand

Die Flusskreuzfahrt startet in der vietnamesischen Hauptstadt Saigon. Bei einer Stadtrundfahrt kann ein erster Eindruck der einwohnerstarken Hauptstadt gewonnen werden. Da die Kanäle nahe der Hauptstadt sehr eng sind, geht es mit Booten zu Panoramafahrten zu den Sehenswürdigkeiten nahe Saigon, wie der Vinh Trang Pagode, Cao Dai Tempel oder zu einen der zahlreichen Obstplantagen, wo von den exotischen Leckereien genascht werden darf. Nach einigen ereignisreichen Tagen wird die Grenze nach Kambodscha passiert. Weiter geht es mit einer Stadtrundfahrt und Sightseeingtour durch die Hauptstadt Phnom Penh. Hier wird nun der Mekong erreicht und mit vielen Ausflügen und Spaziergängen an den Ufern, können zahlreiche Urlaubserlebnisse gesammelt werden. So werden nicht nur Stadtrundfahrten oder Tempelbesuche angeboten, sondern auch eine Delfinbeobachtung, sofern der Wasserstand passt, Ochenswagenfahrt sowie ein Besuch eines der Flussdörfer. Anschließend erfolgt die Überquerung des Tonle-Sees und ein Ausflug zum Weltkulturerbe Kambodschas: der Tempel von Angkor Wat. Die Flusskreuzfahrt neigt sich nun dem Ende zu, daher geht es nun weiter nach Bankok, Thailand. Dort steht eine Sightseeingtour durch die thailändische Hauptstadt sowie ein Abstecher zum Königspalast auf dem Plan. Ab Bangkok geht es dann wieder nach Deutschland.

Diese und viele weitere interesaante Flussreisen findet man auf http://www.flussreisen.de.

Foto: CC BY-SA 2.0 /Flickr:
Luan Prapang and the Mekong: https://www.flickr.com/photos/saipal/4876515396
Mekong 2: https://www.flickr.com/photos/saida_haechler/10481027436

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!