Der Economist hat im Rahmen seiner Studie “Worldwide Cost of Living Index 2014” unter insgesamt 131 Städten der Welt die Preise veglichen und einen Rangliste der teuersten Städte der Welt erstellt.

Das sind die teuersten Städte der Welt 2014

Auf Platz 1 steht unangefochten Singapur.

  • 1. Singapur
  • 2. Paris
  • 3. Oslo
  • 4. Zürich
  • 5. Sydney
  • 6. Tokyo, Genf, Caracas, Melbourne
  • 10. Kopenhagen

Und das sind die günstigsten Städte 2014:

Geht man auf der Weltkarte in Richtung Osten, so findet man die Städte mit den günstigsten Lebenshaltungskosten der Welt. Indien ist gleich mit zwei Städten in den untersten 1ß Ländern Schlusslicht im Ländervergleich.

  • 122. Riadh
  • 123. Jeddah
  • 124. Bukarest
  • 126. Algier
  • 127. Kathmandu, Damaskus
  • 129. Neu Delhi
  • 130. Karachi

In dieser Studie wurden Preise für Nahrungsmittel, Getränke, Miete, Wohnen, Wohnnebenkosten, Bekleidung und vielem mehr in insgesamt 131 Städten untereinander verglichen. Weiter wurden Konsumgüter, wie der Preis einer Schachtel Zigaretten (kosten in Tokyo und Bukarest ungefähr das gleiche), einer Flasche Wein (USD 25.- in Singapur gegenüber USD in Bukarest), sowie einem Leib Brot (USD 11.- in Caracas!!!) mit in den Vergleich einbezogen. 2013 führten dieser Studie zufolge die Städte Sydney und Tokyo die Liste an. Wie zu erwarten ist die Schweiz vertreten (sogar 2x), wohingegen Indien gleich 2 Städte bei den Städten mit den günstigsten Kosten hat.

Quelle: The Economist

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!