2013 wird für Urlauber ein Superjahr – gerade für einen Kurzurlaub! Denn im Jahr 2013 fallen für verlängerte Wochenenden besonders viele Feiertage günstig. Mit nur 30 Urlaubstagen kann man durch klugen Einsatz der Brückentage fast neun Wochen (!) Urlaub herausholen. In Bundesländern wie Nordrhein-Westfalen oder Bayern sogar mehr als neun Wochen Urlaub!

Brückentage 2013
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Digg
  • Pinterest
  • Delicious
  • reddit
  • Blogger
  • StumbleUpon
  • Tumblr

Ein Kurzurlaub lässt sich mit Brückentagen ohne viele Urlaubstage ermöglichen

Die Brückentage 2013

  • Chrtisti Himmelfahrt: Christi Himmelfahrt beispielsweiwse fällt wie jedes Jahr auf einen Donnerstag
  • 1. Mai: Der 1. Mai ist ein Mittwoch. Wer seine Brückentage clever kombiniert, kann maximal verlängerte Wochenenden herausholen.
  • Tag der Deutschen Einheit: Der Tag der Deutschen Einheit (03.Oktober) fällt wie Christi Himmelfahrt auf einen Donnerstag. Auch hier kann man ein schönes verlängertes Wochenende rausschlagen.
  • Weihnachten 2013: Die Weihnachtsfeiertage 2013 und der Jahreswechsel 2013/2014 liegen günstig für Urlauib. So fallen Heiligabend und Silvester, vielerorts nur halbe Arbeitstage, beide auf einen Dienstag.
  • Regionale Feiertage: Ausserdem viel platz für verlängerte Wochenenden bieten sich Urlaubshungrigen einige regionale Feiertage an: In vielen Regionen, in denen Karneval gefeiert wird, geht traditionsgemäß in Behörden, Büros, Schulen und Läden am Rosenmontag (2013 am 11. Februar) überhaupt nichts– und damit ist das ein langes Wochenende, das manche zum Feiern, andere zur gezielten Flucht vorm närrischen Treiben nutzen. Für ein tolles Frühsommerwochenende bietet sich zudem Fronleichnam am 30. Mai an, das wie jedes Jahr auf einen Donnerstag fällt und Feiertag ist in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Teilen von Sachsen und Thüringen. Mariä Himmelfahrt am 15. August fällt auf einen Donnerstag: vier freie Tage mit einem Urlaubstag für große Teile Bayerns und das Saarland. Ebenfalls auf einen Donnerstag fällt der Reformationstag am 31. Oktober, ein Feiertag in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Ideal für ein Shopping-Wochenende in Berlin: Die Hauptstadt ist dann eine feiertagsfreie Oase. Dasselbe Wochenende geht aber auch für Arbeitnehmer in Bayern, Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland in die Verlängerung: Freitag, der 1. November ist Allerheiligen. Eine Besonderheit gilt für große Teile von Sachsen: Dort ist der Buß- und Bettag am 20. November, wie jedes Jahr ein Mittwoch, weiterhin ein Feiertag.
  • Gute Reise!

    Foto: flickr.com/Nihil Baxter007

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!