Vergessene Pässe, gestohlene Wertsachen, Flug verpasst, Ärger mit dem Gesetz wegen nicht deklariertem Bargeld: Auf jeder Reise lauern Probleme an jeder Ecke. Deswegen sollte man immer vorbereitet sein. Okay, es gibt ein paar Cosmopoliten, die überall ohne Vorbereitung durchkommen, aber ich gehöre zu dem Rest, der eben besser vorbereitet sein will. Egal ob allein, oder zu mehreren, es kann immer etwas passieren, keine Frage. Das Ding ist, vorbereitet zu sein für den Ernstfall. Grundsätzlich ist zu sagen, dass wenn man sich richtig verhält, die örtlichen Gepflogenheiten, Riten und Gebräuche respektiert, man sehr gut in den meisten Ländern der Welt durchkommt.

“Toi toi toi” mir ist noch nie etwas wirklich Schlimmes diesbezüglich passiert.

Nicht, dass ich noch nie im Krankenhaus in Ko Samui war, fast meinen Rückflug verpasst hätte oder ohne Geld in einer Bar stand. Manche Dinge lassen sich eben im voraus planen. Aus Erfahrung wird man klug. Man sollte zumindest alle wichtigen Papiere zusammen haben, am besten so, dass man auch noch darauf zugreifen kann, wenn sie physisch bereits weg sind. Ebenso sollte man sich mit den örtlichen Gegebenheiten, wie den gesellschaftlichen oder religiösen Riten vertraut machen. Es gibt nichts schlimmeres, als unbewusst ins Fettnäppchen zu treten. Wichtig, nicht nur, aber insbesondere im Ausland, ist ein respektvoller Umgang mit den Mitmenschen.

Hier die travel tipps short list für die wichtigsten Erledigungen vor der Reise:

  • Alle Pässe, Papiere zusammen?
  • Devisen, Kreditkarten, Geld: Stückeln heisst das Zauberwort! Bargeld in Landeswährung plus US-Dollar oder Euro sollte man immer dabei haben. Ebenso mindestens eine Kreditkarte, besser zwei, denn je nach Destination kann mal eine Karte nicht akzeptiert werden. Travel cheques sind mittlerweile vielleicht nicht mehr so en vogue, trotzdem ist man damit immer auf der richtigen Seite.
  • Mach dich vertraut mit den örtlichen Gesetzen und Gepflogenheiten. Wichtiger Punkt: Was ist erlaubt. Gibt es Do’s und Dont’s`? Über das Internet und Reiseführer kann man sich schlau machen.
  • Hinterlasse deiner Familie deine Flugdaten und deine Reiseroute für den Notfall. So wissen die Lieben daheim zumindest wo man stecken könnte.
  • Erstelle Kopien von Pass und Ticket/E-Ticket und hinterlege es am besten in deinem Email-Account
  • Behalte dein Gepäck, Handgepäck und sonstige Habseligkeiten immer im Auge. Es kann nicht nur etwas wegkommen, sondern du kannst auch etwas zugesteckt bekommen, wofür du die Verantwortung trägst.
  • Wertsachen immer am Körper tragen: Ich für meinen Teil habe immer ein Backpack am Körper, indem ich die wichtigsten Sachen mit mir führe.
  • Keine großen Geldbeträge mit dir führen: Was Du nicht dabei hast, kann man dir nicht klauen. Habe genug Geld dabei, um das Wesentliche zu finanzieren. ATM’s gibt es mittlerweile überall, Bargeld lieber nach und nach abheben.
  • Keinen teueren Schmuck zeigen: Die meisten Länder der Erde sind arm. Teueren Schmuck zu tragen ist nicht nur wichtig, um Überfällen vorzubeugen, sondern hat auch etwas mit Respekt zu tun.
  • Fühlst du dich irgendwo unsicher, so schliesse dich einer Gruppe an, statt allein zu reisen.

Gute Reise!

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!