Üppige Regenwälder im tropischen Klima, aktive Vulkane und weite Traumstrände an der Karibik und am Pazifik: Costa Rica ist ganzjährig ein exotisches und vielseitiges Reiseziel. Besonders für aktive Reisende hat Costa Rica eine Fülle an spannenden Ausflügen und Sportmöglichkeiten in der Natur zu bieten. Doch auch Badeurlauber erleben friedliche und sonnige Tage an den Stränden des mittelamerikanischen Landes. Costa Rica bedeutet übersetzt „reiche Küste“ – ein passender Ausdruck für die Naturschönheiten des kleinen Landes. Neben den herrlichen Landschaften an sich reizen in Costa Rica vor allem die vielen Tiere, die auf jedem Ausflug auftauchen und die teilweise aktiven Vulkane, die besonders in der Abenddämmerung einen roten Feuerschein in den Himmel aufsteigen lassen. Wo sonst sieht man an einem Tag imposante Vulkane mit Kraterseen oder glühender Lava, Affen und Tukane im Dschungel und Krokodile im Fluss? Das Lebensmotto der Menschen in Costa Rica, die auch liebevoll „Ticos“ genannt werden, lautet „Pura Vida“. Die deutsche Übersetzung wäre das reine Leben. Eigentlich bezieht sich dieses Lebensmotto aber auf die Art des Lebens: Ein gemächliches und ruhiges Leben ohne zu viel Eile. Überhaupt läuft es in Costa Rica nicht nur etwas langsamer, die Einwohner des Landes sind auch deutlich glücklicher als hierzulande. Einer Umfrage zufolge gehören die extrem herzlichen und gastfreundlichen Ticos zu den glücklichsten Menschen der Welt. Diese Einstellung spiegelt sich in jedem Besuch wieder und macht Costa Rica zu einem authentischen Reiseziel in Lateinamerika.

Die Sehenswürdigkeiten des Landes liegen eindeutig in der Schönheit der Natur, im Artenreichtum und in den Möglichkeiten, einen aktiven Urlaub in wunderschöner Umgebung zu erkunden. Ruinen der Maya sind eher rund um Mexiko angesiedelt, sodass eine Reise nach Costa Rica gerade für Naturliebhaber, Aktivurlauber oder Tierfreunde ein besonderes Erlebnis darstellt. Kulinarisch gesehen orientiert sich das Land stark an Mexiko und Reis und schwarze Bohnen gehören neben Hähnchen zum täglichen Essen mit dazu. Unbedingt zu probieren sind aber die frischen Fruchtsäfte und die Kokosmilch, die es überall zu kaufen gibt und die das tropische Gefühl noch verstärken. Mit einer Kokosnuss in einer Hängematte an der Karibik liegen, dabei auf die Geräusche des Meeres lauschen: Eine Auszeit, die perfekt zum Lebensmotto von Costa Rica passt.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Costa Rica

Vulkan Arenal
Einem perfekten Kegel gleich erhebt sich der Vulkan Arenal am Arenal See und ist damit eine der schönsten und berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Costa Rica. Immer wieder zeigen sich Rauchschwaden oder einige feurige Akzente, die der Vulkan hervorbringt, der zu den aktivsten Vulkanen von Mittelamerika zählt. Bei der Vulkanbesichtigung sollten der wunderschöne See und der dazugehörige Nationalpark nicht ausgelassen werden – hier sind einige der größten Naturschätze des Landes zu finden.

Manuel Antonio Nationalpark
Die Tierwelt in dem kleinen Nationalpark ist dafür berühmt, dass sie so gar nicht scheu ist und sich gerne den Menschen zeigt. Damit zählt der Manuel Antonio Nationalpark im Süden von Costa Rica zu einer wunderschönen Sehenswürdigkeit für unvergessliche Tierbeobachtungen. Affen, Nasenbären, Leguane und bunte Fische zeigen sich gerne bei Wanderungen durch den Nationalpark oder beim entspannten Schnorcheln im Wasser.

Monteverde Regenwald
Vielseitig und einzigartig zugleich ist der Regenwald von Monteverde, welcher sich in der Nähe vom Vulkan Arenal befindet, und das größte Artenreichtum des Subkontinents beinhaltet. Von farbenfrohen Orchideen und Schmetterlingen über Affen, Wildkatzen und Waschbären bis hin zu den berühmten farbigen Fröschen hat der Monteverde Regenwald viele außergewöhnliche Bewohner.

Tortuguero Nationalpark – Karibische Augenblicke
Direkt an der Karibik befindet sich ein weiterer zauberhafter Nationalpark von Costa Rica. Der Besuch im Park sollte unbedingt mit einem kleinen Strandaufenthalt kombiniert werden. Denn hier sind die Menschen besonders entspannt und der weiße Sandstrand mit den Palmen lädt zu besonderen Momenten im Urlaub ein. In diesem Nationalpark sind die Schildkröten zu sehen, da diese ihre Eier am Strand ablegen. Damit gehören die Schildkröten neben vielen tropischen Gewächsen zur Hauptattraktion vom Tortuguero Nationalpark. Tortuga bedeutet übersetzt auch Schildkröte.

Puerto Viejo: Strandurlaub mit Partygarantie
Surfen, Baden, in der Sonne liegen und abends das Nachtleben genießen. In Puerto Viejo ist immer etwas los und es ergeben sich viele Möglichkeiten für entspannte oder aktive Stunden an den traumhaften Stränden von Puerto Viejo.

San José – In der quirligen Hauptstadt
Die laute und hektische Großstadt scheint auf dem ersten Blick kein besonders reizvolles Reiseziel darzustellen. Doch hinter der hektischen Fassade verbergen sich viele offene Menschen, gute Restaurants, Bars und die Möglichkeit, ganz in eine Metropole in Mittelamerika einzutauchen.

Empfehlenswerte Reisezeit: Ganzjährig reizvoll

Costa Rica ist aufgrund der Lage in der tropischen und subtropischen Klimazone ganzjährig ein empfehlenswertes Reiseziel. Die Regenzeit in Costa Rica dauert von Mai bis Oktober und zeigt sich je nach Region und Höhenlage in unterschiedlicher Stärke. Beispielsweise fallen die Niederschläge an der Karibikseite deutlich stärker als auf der Pazifikseite aus. Ganztägige Regenfälle sind eher selten, es kommt normalerweise zu einigen Stunden mit starken Regengüssen, anschließend ist das Wetter sehr sonnig. Insgesamt ist Costa Rica ein sonniges und warmes Reiseziel mit durchgehend angenehmen Temperaturen. Lediglich für die Höhenlagen oder für einen Ausflug zu einem der Vulkane sind lange Hosen und ein Pullover empfehlenswert.

Aktivitäten auf Costa Rica

Wandern: Die exotischen und üppigen Landschaften von Costa Rica ermöglichen ganz besondere Wanderungen. Im Naturschutzpark, am Strand oder bei der Besteigung von erloschenen Vulkanen können diese Landschaften auf gut ausgebauten Wanderwegen erkundet werden, sodass Wandern ganzjährig eine Attraktion in Costa Rica darstellen.

Tierbeobachtungen: Zahlreiche exotische Tiere machen Tierbeobachtungen zu einer der aufregendsten und schönsten Aktivitäten in Costa Rica. Träge schlafende Krokodile im Dschungelfluss, Affen, die kreischend von Baum zu Baum springen und eine Vielzahl an Schmetterlingen, Fröschen und Vögeln in exotischen Farben und Größen. Tierbeobachtungen gehören bei einem Aufenthalt in Costa Rica mit dazu.

Badeurlaub: Obwohl Costa Rica eher als Natur- und Aktivreiseziel lockt, bieten die langen Strände wunderbare Bedingungen für einen Badeurlaub. Die Karibikstrände scheinen aus einem Reisekatalog zu stammen, heller Sand und Palmen inklusive. An der Pazifikseite ist es trockener und der dort herrschende Wind sorgt für beste Bedingungen für ambitionierte Surfer.

Wassersport: Neben Surfen ist auch Tauchen oder Rafting in Costa Rica möglich. Viele Angebote und die entsprechende Natur sorgen für wunderschöne Momente im oder auf dem Wasser. Die Pazifikküste ist eine Surfer-Hochburg und bietet sehr gute Bedingungen.

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Digg
  • Pinterest
  • Delicious
  • reddit
  • Blogger
  • StumbleUpon
  • Tumblr

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!