Zugspitze, oder besser “Garmisch Classic” ist das Skiareal im Zugspitzgebiet. Dieses Wochenende zog es uns in Richtung Zugspitze.  Die Zugspitze ist mit 2.962 Metern über NN (Normalhöhennull) der höchste Berg Deutschlands und des Wettersteingebirges. Sie liegt südwestlich von Garmisch-Partenkirchen, und über ihrem Westgipfel verläuft die Grenze zwischen Deutschland und Österreich. Uns erwarteten perfekte Bedingungen zum Skifahren und Snowboarden. Das an der Zugspitze liegende Skigebiet “Garmisch Classic” wartet mit 143 Pistenkilometern, wovon 59 % perfekt beschneit sind. Das Schöne ist, man kann mit dem Skipass bis hoch auf den Gipfel der Zugspitze fahren!

Skigebiet Zugspitze:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Skigebiete Zugspitze:

  • 148 Pistenkilometer und 55 Bergbahnen
  • 93 Kilometer beschneite Pisten
  • 87 Seilbahn- bzw. Liftanlagen
  • Förderleistung von fast 100.000 Gästen mit geringen Wartezeiten
  • Traumhaftes Wetter

Das Gipfelkreuz auf der Zugspitze

Das Gipfelkreuz steht seit dem Jahre 1851 steht auf dem Gipfel der Zugspitze. Antreiber zur Errichtung eines Kreuzes auf dem Gipfel war der Pfarrer Christoph Ott. In seiner Eigenschaft als meteorologischer Beobachter auf dem Hohen Peißenberg sah er die Zugspitze aus der Ferne und ärgerte sich darüber, dass „der erste Fürst der bayerischen Gebirgswelt sein Haupt kahl und schmucklos in die blauen Lüfte des Himmels emporhebt, wartend, bis patriotisches Hochgefühl und muthvolle Entschlossenheit es über sich nehmen würden, auch sein Haupt würdevoll zu schmücken.“Daraufhin organisierte Christoph Ott für den 11. bis 13. August 1851 eine Expedition auf den Gipfel der Zugspitze mit dem Ziel, auf der Zugspitze ein Gipfelkreuz zu errichten.
Auf die Zuspitze gelangt man mit drei Seilbahnen. Die erste Seilbahn, die Tiroler Zugspitzbahn, wurde 1926 gebaut und endete auf einem Grat unterhalb des Gipfels, bevor die Endstation 1991 auf den Gipfel verlegt wurde. Eine Zahnradbahn, die Bayerische Zugspitzbahn, führt durch das Innere der Nordflanke und endet auf dem Zugspitzplatt, von wo eine weitere Seilbahn zum Gipfel hinauf führt.

 

Orte im Bereich Zugspitze:

  • Ehrwald
  • Lermoos
  • Berwang
  • Bichlbach/Lähn-Wengle
  • Biberwier
  • Heiterwang am See
  • Namlos

Die Bergbahnen in der Tiroler Zugspitz-Arena fahren mit Unterbrechungen fast das ganze Jahr über. Im Sommer bringen die Bergbahnen Wanderer, Panoramageniesser und Mountainbiker auf die Gipfel. Denn viele wollen sich den steilen Anstieg durch den Wald ersparen und zum Gipfelsturm erst weit über der Baumgrenze starten.

Riffelspitz: Abfahrt zurück nach Eibsee
Eine tolle Talabfahrt bietet sich an, wenn man an der Station Riffelspitz von der Zugspitze aus mit der Bayerischen Zugspitzbahn in Richtung Eibsee fährt.

Und hier noch ein paar Impressionen vom Gletscher!

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!