Thong Sala gebührt ein eigener Post, denn es ist der wohl geschäftigste Ort auf Koh Phanghan, in dem es nicht nur um (die Fullmoon)party geht. Wer schon einmal in Haad Rin war, weiss wovon ich schreibe. In Thong Sala findet man Märkte, Geschäfte, Kneipen, Supermärkte, ein Krankenhaus, sowie Ärzte und Schulen. Man kann sowohl tagsüber, als auch abends mal bummeln gehen, frisches Obst oder Kleidung kaufen.

Die meisten Boote und Fähren aus Surat Thani, Koh Samui oder Ko Tao legen am Pier von Thong Sala an.
Angekommen am Pier wird man wie so oft von einer Menge Schlepper in Empfang genommen. Wir machten die Erfahrung, dass man sich ruhig von den Schleppern beraten lassen kann. Wir machen das auf Koh Phangan ausschliesslich so, selbst wenn wir schon wissen, wohin wir wollen. Die Schlepper wissen, wo noch etwas frei ist und obwohl sie eine Provision für die Vermittlung von den Bungalowvermietern bekommen, sind die Preise meist immer noch günstiger, als wenn man ohne sie im Resort ankommt und nach einem Zimmer fragt. Mit dem Pick up geht es dann Richtung Norden, Süden, oder Osten. Mehr als 200 Baht sollte man übrigens nicht zahlen.

Ob mit der Raja-Ferry, der Seatran oder Lomphraya in Koh Phangan angekommen, oder auf dem Weg von Süden nach Norden: Der Weg führt fast immer durch oder an Thong Sala vorbei und man sollte sich unbedingt die Zeit nehmen, dort zu verweilen. Besonders gut ist der abendliche Nachtmarkt von Thong Sala. Hier werden sowohl Thai-Gerichte, als auch Internationale Köstlichkeiten feil geboten.

Zum Wohnen und Baden ist die Gegend um Thong Sala weniger gut geeignet. Hier empfiehlt es sich, einige Kilometer Richtung Norden an den Had Yao zu fahren. Hier geht es zum Artikel über Had Yao.

Pin It on Pinterest

Share This

Gefällt dir dieser Beitrag?

Dann teile ihn mit deinen Freunden!