Versicherungen

Versicherungen sind wie im normalen Leben auch bei der Urlaubsplanung ein wichtiges Thema. So ziemlich jeder Reiseveranstalter bietet umfangreiche Versicherungspakete an. Doch was bedeuten eigentlich Reiserücktrittskosten-Versicherung, Reiseabbruchversicherung, Auslandsreisekrankenversicherung und Reisegepäckversicherung und braucht man diese Versicherungen beim Reisen überhaupt?

Reiseversicherungen im Detail: Das sind die Leistungen

Wie immer bei Versicherungen ist zu erklären, ob und welchen Bedarf an Versicherungen existiert. Für eine Reiserücktrittskostenversicherung ist der Reisepreis und die mit der Buchung verbundenen Stornierungsgebühren maßgeblich. Habe ich einen hohen Reisepreis und sind die Stornogebühren, wie generell bei einer Pauschalreise üblich, gestaffelt, dann lohnt sich eine Reiserücktrittskostenversicherung. Diese fängt im Fall einer Stornierung die Stornosten ab, solange es sich bei der Stornierung der Reise um einen versicherten Fall handelt.

Eine Auslandskrankenversicherung sollte man hingegen generell abschliessen, denn meist ist die Heilbehandlung im Ausland mit erheblichen Kosten verbunden.

Ein Gepäckversicherung ist widerum überdenkenswert. Gepäckstücke sind einerseits auch über z.B: die Fluglinie versichert. Das heißt, geht etwas kaputt, oder verloren, kommt die Fluglinie unter Umständen – aber nur bis zu einem bestimmten Wert – auf. Andererseits gibt es bei Reisegepäckversicherungen auch viele Dinge, die man beachten muss, d.h. wenn man achtlos seinen Koffer verliert, heisst das noch lange nicht, dass die Gepäckversicherung dafür aufkommt.

Pin It on Pinterest